Notruf: 112

 

winter2

Das Gesetz über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz verpflichtet die Gemeinden, eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr als gemeindliche Einrichtung zu unterhalten.

Die Aufgabe der Feuerwehr ist es, abwehrende und vorbeugende Maßnahmen

1. bei Brandgefahren (Brandschutz),

2. bei Unglücksfällen oder solchen öffentlichen Notständen, die durch Naturereignisse, Explosionen oder ähnliche Vorkommnisse verursacht werden (Hilfeleistung) und

3. bei Großeinsatzlagen und Katastrophen (Katastrophenschutz)

sicherzustellen.

In 3 Löschzügen mit jeweils 2 Gruppen an den Standorten:

  • Ameln
  • Gevelsdorf
  • Hasselsweiler
  • Jackerath
  • Müntz
  • Opherten
  • Rödingen
  • Titz

stellen sich rund 140 Feuerwehrfrauen und -männer der Feuerwehr Titz nebenberuflich und unentgeltlich in ihrer Freizeit dieser Herausforderung.

Falls Sie spezielle Fragen an uns haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Wir sind für Sie da.

 

 

Drucken